Ensenbach Rechtsanwälte
  
 ·  Kontakt
  
 ·  Impressum

 · Startseite

 


Baurecht
Das für Bauverträge und Bauleistungen maßgebende Recht ist bürgerliches Recht und geregelt insbesondere in §§ 631 ff. BGB. Oft ergänzt durch die – vereinbarte – Geltung der Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB).

Unsere im Bau- und Werkvertragsrecht tätigen Rechtsanwälte erbringen deren Tätigkeit vor allem in folgenden Bereichen:


Vertragsabschluss

Beim Abschluss des Bau- oder Werkvertrages werden wesentliche Weichen für die komplette Vertragsdurchführung gestellt. Regelmäßig geht es um Klärungsbedarf in folgenden Fragen:
  • Welche Werkleistung zu erbringen ist
  • welche Qualität geschuldet ist
  • welche Leistungszeiten gelten
  • welche Vergütung geschuldet wird. Insbesondere, ob ein Festpreis vereinbart ist.
  • dabei entsteht die Frage, in welchen Grenzen der Festpreis wirklich unabänderlich ist. Regelungsbedürftig ist dabei auch die Frage, was geschieht, wenn Leistungsänderungen gefordert werden oder notwendig sind was geschieht, wenn Verzögerungen in der Baudurchführung auftreten wie die Abnahme geschieht
  • ob Zwischenabnahmen geschuldet sein sollen
  • wann welche Vergütung verlangt werden kann
  • wer von wem welche Sicherheiten verlangen kann
  • wann Vereinbarungen über Vertragsstrafen wirksam sind oder von Unwirksamkeit bedroht sein könnten
  • was gilt, wenn Mängel auftreten
  • wie eine wirksame Vereinbarung über den Gewährleistungseinbehalt aussieht.

Baudurchführung

Wo vertraglich Klarheit besteht, wird Streit in der Durchführung oft schon vermieden. Treten trotzdem Probleme auf, geht es oft um die Frage, ob Leistungsmängel vorliegen, Verzögerungen eingetreten sind oder Zahlungen schon oder noch nicht beansprucht werden können.

Die rechtzeitige Beratungsleistung bewahrt oft vor dem Verlust bestehender Rechte. In vielen Fällen vermeidet sie grundlegendere Auseinandersetzungen.


Abrechnung/Gewährleistung

Ist die Baumaßnahme durchgeführt, stellen sich Fragen der Abrechnungen. Sicherheiten sind zurückzugewähren oder gegen die Absicherung des Gewährleistungsanspruches zu tauschen. Gewährleistungsansprüche sind zu prüfen und rechtlich abzuhandeln.

Fraglos ist das Baurecht eines derjenigen Rechtsgebiete, die ständig auf Fortentwicklung in der Gesetzgebung und Rechtsprechung unterliegen.




<< zurück